Normalansicht   Seite drucken   Suche

Bewerbungen für das nächste Wintersemester

Wir wünschen allen ein frohes neues Jahr 2014!

Mit dem neuen Jahr sind nun auch unsere Informationen zu den Bewerbungen für das kommende Wintersemester 2014 online gegangen.
Auf der Seite "Bewerbung" finden Sie alle wichtigen Informationen und sollten dennoch weitere Fragen offen sein, wenden Sie sich bitte an Maya Mankiewicz (Kontaktdaten finden Sie unten auf der Seite "Bewerbung").

Klassenlotterie im FB3

Aktiver Unterricht: TheO-Studentinnen beim Folkloretanz

Zwei Zylinder gefüllt mit verschiedenfarbigen Losen. Dahinter verstecken sich Begriffe wie Regiepraktische Übungen, Fechten, Sprechen, Folkloretanz, Korrepitition und viele weitere... 

Am Freitag, den 16.11.2013 war es endlich so weit. Lange hatten wir daraufhin gefiebert: Die Klassenlotterie des FB3!

Die Idee dahinter ist absolut spitze: Jede/r StudentIn bekommt die Möglichkeit die Unterrichtsformate- und Inhalte anderer Studiengänge aus dem FB3 näher kennenzulernen. Jede/r zieht zwei Lose. Zwei Zeit-Slots von jeweils einer Stunde stehen zur Verfügung. In kleinen zusammengewürfelten Gruppen sitzen dann Regiestudenten aus dem ersten Semester neben Gesangsstudenten des dritten Jahres, Theater- und Orchestermanagementstudenten neben Tänzern aus dem zweiten Jahr und tanzen, führen Regie, machen Ballett oder singen gemeinsam.

Anschließend wurden bei Pizza und Wein im Opernstudio die Erfahrungen mit Kommilitonen ausgetauscht und gemeinsam mit den ProfessorInnen und Lehrbeauftragten getanzt.

Ein sehr gelungenes Format, welches hoffentlich ganz bald wiederholt wird!!!

TheO Aktuell

 

Wintersemester 2013/2014

TheO Red tiscH

Das Wintersemester hat begonnen und viele von Euch sind neu in Frankfurt. Die älteren Semester erinnern sich vielleicht noch an den Leitbildprozess, bei dem immer wieder der Wunsch laut wurde, die einzelnen Fachbereiche besser zu verknüpfen. 
Auch der Studiengang Theater- und Orchestermanagement hat sich mit dieser Frage beschäftigt und möchte eine Plattform aufbauen, wo genau dieser gemeinsame Dialog stattfinden kann; wo sich Studierende der verschiedenen Fachbereiche treffen können. 

Schaut mit uns gemeinsam Inszenierungen aus den unterschiedlichsten Bereichen an, um anschließend bei einem Glas Wein oder Bier (in verschiedenen Lokalitäten der 
Stadt) in lockerer Atmosphäre sich über das Gesehene auszutauschen oder sich einfach zu unterhalten und kennenzulernen. 

Der erste TheO-Red-tiscH findet am

Montag, den 25. November um 19:30 Uhr im Schauspiel Frankfurt statt. 
Wir besuchen die Vorstellung DER MENSCHENFEIND von 
Molière
. Treffpunkt ist der Willy-Brandt-Platz vor dem Schauspielhaus.

 

Auftakt ins neue Semester

Eine Woche noch, dann ist es soweit - das neue Semester beginnt. Das erste für unsere Erstsemestler, das letzte für uns Drittsemestler.

Wir freuen uns auf ein tolles, ereignisreiches und informatives Semester mit den neuen Studentinnen, sowie den neuen DozentInnen die uns in diesem Semester unterstützen.

 

Sommersemester 2013

Exkurs ins Festivalmanagement

"Neue Stücke aus Europa" - die Theaterbiennale ist das weltweit größte Festival, das ausschließlich Werke zeitgenössischer Dramatiker aus Europa zeigt. 

Einen Einblick in die Arbeit für dieses Festival gab uns heute Maya Schöffel, Festivalmanagerin und Teil der künstlerischen Leitung. Sie war der Einladung von Sabine Kozinc, Dozentin für Disposition, gefolgt und berichtete über Personal- und Finanzstrukturen, die Disposition und die zahlreichen Recherchereisen, die im Vorwege gemacht werden müssen. 
Die gemeinsam mit den Länder-Paten recherchierten Gastspiele werden in der jeweiligen Originalsprache gespielt und simultan ins Deutsche übersetzt.

Die Theaterbiennale findet alle zwei Jahre in Wiesbaden und Mainz in verschiedenen Spielstätten statt. Die nächste ist im Juni 2014

Recherchen in einem Theaterland bei Con Brio erschienen

Der 340-seitige Band ist das Resultat eines Forschungsprojektes des Masterstudiengangs zum Thema "Zukunft des Theaters".

Er versammelt 17 Essays, in denen ein Überblick über die gegenwärtige deutsche Theater- und Orchesterlandschaft gegeben und die Theatersysteme aller
16 Bundesländer im Hinblick auf ihre Zukunftspotentiale analysiert werden. Die Bundesländeressays wurden von den Studentinnen des Studienganges geschrieben.

 

Die neuen TheO's 

Am vergangenen Mittwoch wurde der große Seminarraum umgeräumt - ein großer Stuhlkreis für unsere eingeladenen BewerberInnen. 
Eine Woche später nun steht der neue Theater- und Orchestermanagement Jahrgang 2013/15 - neun neue TheO's.

Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf den gemeinsamen Start im Oktober!

Eine Woche noch

Am kommenden Mittwoch, den 5.6.2013 ab 13:30 Uhr heißt es Daumen drücken für unsere BewerberInnen. Wir erwarten euch zum Bewerbungsgespräch, unterteilt in Colloquium und Einzelgespräch, in der Leimenrode 29. 

Gute Vorbereitung! Wir freuen uns auf euch!!!

Bewerbungen für das Wintersemester 2013/2014

Die Bewerbungsfrist für das kommende Wintersemester ist abgelaufen.
Vielen Dank für die zahlreichen Bewerbungen. 

Unter den eingegangenen Bewerbungen werden nun die besten Kandidaten/ Kandidatinnen ausgewählt und zu einem Kolloquium mit anschließenden Einzelgesprächen nach Frankfurt eingeladen.
Aus den eingeladenen Bewerbern werden die besten acht Bewerber ausgewählt, die dann ab dem kommenden Wintersemester den Masterstudiengang Theater- und Orchestermanagement hier an der HfMDK in Frankfurt studieren werden. 

 

 

Ein neues Semester beginnt

Das neue Semester hat begonnen. 15 spannende, abwechslungsreiche und ereignisreiche Woche stehen dem 2. Semester bevor. Ohne das 4. Semester ist es auf dem Gang in der Leimenrode ein wenig ruhiger geworden und deswegen freuen wir uns besonders, dass uns einige der "Großen" regelmäßig in Seminaren besuchen. 

Während sich das 4. Semester in ihrer Praxisphase befindet, ihre Masterarbeiten schreiben, Praktika absolvieren, Projekte durchführen oder bereits arbeiten, beschäftigen sich die Studierenden des 2. Semesters im Colloquium mit dem Schwerpunkt "Vergleich USA-Deutschland" und untersuchen z.B. die Opernhäuser, das Broadway oder die College-Theater der USA.

Im Mai steht eine Exkursion nach Berlin an. Besuche in der Berliner Philharmonie, der Komischen Oper und im Sprechtheater stehen auf dem Programm. Zudem werden Gespräche mit führenden Personen aus dem Marketing, Education und Programmgestaltungsbereich stattfinden. 

Wir freuen uns auf ein abwechslungsreiches Semester, heißen alle Dozenten herzlich willkommen und freuen uns ganz besonders auf viele neue Bewerber, gute Essays und eine interessante Bewerberrunde im Juni.

 

„Ich habe nie gewusst, was als nächstes kommt“

Drei spannende Gesprächsrunden im Rahmen der Reihe „TheO lädt ein“

Den Auftakt am 9. Januar machte Christiane Engelbrecht. Die derzeitige Geschäftsführerin der Internationale Ensemble Modern Akademie (IEMA) berichtete über den Aufbau des Ensemble Modern und ihre Arbeit in der Akademie. Dabei bekamen wir einen Einblick in die Betriebsabläufe und die verschiedenen Ausbildungsprogramme der IEMA.

Der zweite Gast im neuen Jahr war am 16. Januar die Musikchefin des öffentlich-rechtlichen Sender des Hessischen Rundfunks - Andrea Zietzschmann. Die studierte Musikwissenschaftlerin gründete nach ihrem Studium zusammen mit Claudio Abbado das Mahler Chamber Orchestra. Von dieser spannenden Zeit berichtete sie begeistert und bot einen tiefen Einblick in ihre damalige Arbeit als Intendantin und Geschäftsführerin. 2003 wechselte sie zum hr, wo sie mittlerweile Orchestermanagerin und Musikchefin ist. Ab der nächsten Spielzeit wird Fr. Zietzschmann als Musikchefin zum NDR nach Hamburg wechseln.

Mit dem Besuch von Heiner Goebbels am 24. Januar hatten wir die Möglichkeit, mit einem der spannensten Künstler unserer Zeit zu sprechen: Derzeitiger Intendant der Ruhetriennale, Komponist und Regisseur, Schriftsteller und Professor am Institut für angewandte Theaterwissenschaften Gießen – Heiner Goebbels vereeint viele spanennde Berufe in einer Person. „Ich habe nie gewusst, was als nächstes kommt“, ausschlaggebend war vielmehr die andauernde Neugierde und die Begeisterung für die Kunst an sich. Und dessen nehmen wir Stundenten uns gerne an: Ein bereichernder Abschluss unserer Gesprächsreihe für das Wintersemester 2012/2013!        

Bisher zu Gast in der Reihe "TheO lädt ein" waren: 

Joscha Schaback und Jan Linders (Staatstheater Karlsruhe)
Holger Schultze (Theater Heidelberg)
Ursula Benzing (Staatstheater Kassel)
Dieter Buroch (ehemals Mousonturm Frankfurt)
Oliver Reese (Schauspiel Frankfurt)
Cathérine Miville (Stadttheater Gießen)
Manfred Beilharz (Staatstheater Wiesbaden)
Tatjana Gürbaca und Carsten Jenß (Staatstheater Mainz)
Sebastian Weigle (Oper Frankfurt)

Frohe Weihnachten!

Auch die Masterstudenten sind seit Freitag, d. 21.12.2012 in die Weihnachtsferien gestartet. Der Unterricht beginnt wieder am 08.01.2013. In den letzten Wochen bis zum Ende des Wintersemesters 2012/2013 erwarten die Studenten neben dem regulären Unterricht weitere Probenbesuche der Frankfurter Oper, Gespräche in der Reihe "Theo lädt ein" (Heiner Goebbels, Christiane Engelbrecht (IEMA) und Andrea Zietzschmann, hr-Musikchefin) sowie die Semesterabschlussprüfungen in den ersten 2 Februarwochen. 

Bis dahin möchten wir Ihnen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein spannendes und erfolgreiches Jahr 2013 wünschen!

Semesterstart 2012/2013

Das Semster im Studiengang Theater- und Orchestermanagement ist erfolgreich gestartet, beide Kurse, das 3. und das 1. Semester haben mit ihrem Unterricht begonnen. Ein Schwerpunkt des Semesters wird die Auseinandersetzung mit europäischen und außereuropäischen Theatersystemen im Vergleich mit der deutschen Theater- und Orchesterlandschaft sein.

Das Colloquium des ersten Semesters wird sich den aktuellen Rahmenbedingungen der Theater und Orchester widmen, während das Drittsemestercolloquium sich mit den Themen der Masterarbeiten befassen wird, die im Abschlussemester anstehen.

Am 31.10. findet ein Seminar von Prof. Schmidt im Fach Theatermanagement vor der Jury des Hessischen Hochschulpreises statt.

Geplant sind zahlreiche Opern-, Konzert- und Schauspielbesuche, zunächst die Orchesterbühnenprobe von Pelléas und Mélisande an der Oper Frankfurt (begleitet von Prof. Nobert Abels, Szenische Ästhetik und Kulturgeschichte).

Unmittelbar bevor stehen auch zwei Exkursionen, am 06.12. ans Staatstheater Kassel mit den Dozenten Dr. Geraldine Blomberg (Vermittlung) und Dr. Frank Depenheuer (Recht), und vom 7. bis 10. Dezember ans Nationaltheater Weimar (Prof. Thomas Schmidt), u.a. mit ausführlichen Hausführungen, Besuchen von Verdis Falstaff, Luigi Nonos "La Fabbrica", Kleists Prinz Friedrich von Homburg und einem Sinfoniekonzert der Staatskapelle.

In der Reihe "Theo lädt ein" wird die Musikchefin des hr und Orchestermanagerin Andrea Zietzschmann, den Studiengang am 16.01.2013 besuchen, Prof. Heiner Goebbels, Präsident der Hessischen Theaterakademie und Intendant der Ruhrtriennale am  24.01.2013.

Begrüßung durch den Studiengangsleiter Prof. Thomas Schmidt

Prof. Thomas Schmidt

Der Masterstudiengang schaut auf ein erfolgreiches Studienjahr 2011/12 zurück, das mit vielen außerordentlichen Projektengagements und Praktika unserer Studenten, erfolgreichen Berufseinstiegen in Theater und Orchester und hervorragend absolvierten Masterprüfungen geendet hat.

Das Wintersemester im Masterstudiengang Theater- und Orchestermanagement startet am 16. Oktober. wir begrüßen einen neuen Masterkurs aus 8 Studentinnen und Studenten, die im Rahmen eines mehrstufigen Bewerbungsverfahrens aus einer Vielzahl von hochkarätigen Bewerbern ausgewählt worden sind. Erstmals wird auch eine Fulbright-Studentin aus den USA im Kurs studieren, und damit eine Tendenz verstärken, die wir in den kommenden Semestern in unserer Ausbildung und in unseren Forschungsprojekten stärker berücksichtigen wollen:
Wie funktionieren die Theatersysteme anderer Länder, welche Reformen zeichnen sich in unseren Nachbarländern ab, welche Analogien gibt es zwischen den Entwicklungen in den USA und in Europa, um nur einige der Fragen aufzuwerfen, die uns beschäftigen werden.

Schwerpunkt der kommenden Semester wird jedoch der Blick auf die Transformationsprozesse in der deutschen Theaterlandschaft sein: Wie entwickelt sich das öffentlich getragene Theater- und Orchestersystem, welche Reformen stehen an, welche Akzente setzen die immer professioneller agierende Freie Szene mit ihren herausragenden künstlerischen Formaten und Produktionen und die freien Musikensembles. Und schließlich: wohin bewegen sich die Festivals im Bereich Theater und Musik, welche Anregungen nehmen sie auf, und vor allem welche Impulse geben sie an das Theater- und Orchestersystem zurück.

Im Winter werden wir mit dem Verlag Con Brio den ersten Teil einer Forschungsarbeit unserer Studenten herausgeben, mit dem Titel "Recherchen in einem Theaterland", in dem die Studentinnen des kommenden Masterjahrgangs 2013 die Theater- und Musikstruktur aller 16 Bundesländer und deren Problembereiche und Zukunftspotentiale untersucht haben. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die großzügige Unterstützung der Forschungsarbeit durch die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule sowie die Hessische Theaterakademie, in deren Verbundnetz unser Masterprogramm verankert ist

Verstärken werden uns auch neue Dozenten:

Dr. Geraldine Blomberg, Diplompsychologin und Theaterpädagogin am Staatstheater Kassel wird zukünftig den Bereich Education/Vermittlung unterrichten und dabei auch mit den Studenten wichtige Aspekte aktueller Besucherentwicklung wie auch demografischer Einflüsse auf das Theater der Zukunft diskutieren.

Im Bereich Betriebswirtschaft verstärkt Dr. Petra Schneidewind, renommierte Kulturökonomin und Autorin einschlägiger Standardwerke, unser Team, und wird in ihren Seminaren - aufbauend auf den Grundlagen - auf die betriebswirtschaftlichen Besonderheiten der Theater- und Orchesterbetriebe eingehen.

Im Bereich Urheberrecht wird Dr. Ulf Heil an die hervorragende Arbeit von Dr. Klaus Sommerlad anknüpfen, der sich aus dem aktiven Lehrbetrieb zurückgezogen hat. Gerade im Urheberrecht finden im Moment eine Vielzahl von Debatten und aktuellen Rechtsentwicklungen statt, die im Seminar aufgenommen werden.

Mit Prof. Ingo Diehl, dem langjährigen Koordinator von Tanzplan Deutschland und dem Leiter des Internationalen Masterstudiengangs Zeitgenössische Tanzpädagogik haben wir einen Kollegen aus dem Fachbereich für das Grundlagengebiet Tanz gewonnen, der neben Prof. Norbert Abels (Oper, Szenische Ästhetik) und Dr. Julia Cloot (Konzertdramaturgie, Neue Musik) im Grundlagenmodul 1 (Ästhetik und Repertoire) bei uns unterrichten wird.

Wir freuen uns, auch weiterhin mit dem Team unserer renommierten Dozentinnen und Dozenten in den anderen Fächern unseres Curriculums weiterzuarbeiten, und die Lehrgebiete, die Repertoirekenntnisse, die Projektarbeit, Forschungs- und Publikationsthemen und die Vorbereitungen auf den Berufseinstieg gemeinsam weiter zu entwickeln.

Fortsetzen werden wir auch die Reihe "Der Masterstudiengang Theater- und Orchestermanagement" lädt ein, zu dem wir Intendanten, Geschäftsführer, Generalmusikdirektoren, Regisseure, Orchesterdirektoren u.a. Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich der Theater und Orchester in Diskussionsrunden mit dem Studiengang bitten. Unser letzter Gast war Generalmusikdirektor Sebastian Weigle von der Oper Frankfurt.

Gratulieren möchten wir auch den Absolventen des Jahrgangs 12, die Ende September ihre Masterprüfungen durchgängig mit sehr guten und guten Ergebnissen abgelegt haben, und nun bereits ihre neuen Stellungen, zum Beispiel am Staatstheater Braunschweig, an der Oper Köln, am Theater Freiburg, im Schauspiel Frankfurt, beim Landesmusikrat Sachsen-Anhalt u.a. angetreten haben.

Wir freuen uns mit unseren Studentinnen und Studenten und unseren Dozentinnen und Dozenten auf ein gutes, erfolgreiches Herbstsemester 2012/13.

Ihr Thomas Schmidt
Studiengangsleiter des Masterstudiengangs Theater- und Orchestermanagement 

Sommersemester 2012

"Ich bin Musik" - Opernluft im 2. Semester

Der Generalmusikdirektor der Frankfurter Oper, Sebastian Weigle war am 23.05. zu Gast bei den Studentinnen des 2. Semesters. "Ich bin Musik": Mit diesen Worten leitete er das Gespräch ein, in dem er uns spannende, interessante und vor allem vielseitige Einblicke in seine Karriere bot. Bereits im Alter von 21 wurde der gebürtige Berliner Solo-Hornist bei der Staatskapelle Berlin. Während dieser Zeit hat Sebastian Weigle auch immer wieder - u.a. als Assistent von Daniel Barenboim - Erfahrungen als Dirigent gesammelt. Nach 15 Jahren im Orchester hat er schließlich das Horn "an den Nagel gehängt" und ist seitdem als Dirigent in der ganzen Welt unterwegs. Ein festes Engagement führte ihn zunächst nach Spanien ans Gran Teatre del Liceu Barcelona, bevor er in der Spielzeit 2008/2009 nach Frankfurt kam. Welch Glück für uns! Und so freuen wir uns, Herrn Weigle bald wieder zusehen: am Dirigentenpult der Frankfurter Oper.

Erfolgreicher Berufseinstieg für die TheOs

Bereits vor dem Abschluss des letzten Semesters konnten die Studenten des Studiengangs Theater- und Orchestermanagement erste Jobangebote wahrnehmen. Ab der kommenden Spielzeit wird Sarah Grahneis als Dramaturgieassistentin am Staatstheater Braunschweig arbeiten, Anna Bailer geht als Mitarbeiterin des Künstlerischen Betriebsbüros an das Theater Freiburg. Susanne Blank arbeitet im Moment als KBB-Mitarbeiterin für die Ruhrtriennale und Nadja Dietrich wird mit der kommenden Saison Orchestermanagerin beim Saarländischen Staatsorchester Saarbrücken.

Bewerbungen für das WS 2012/2013 abgeschlossen

Die Bewerbungsfrist für das kommende Wintersemester ist abgelaufen. Unter den eingegangenen Bewerbungen werden nun die besten Kandidaten ausgewählt und nach Frankfurt eingeladen. Anschließend werden aufgrund der Bewerbungsunterlagen, des Kolloquiums sowie der Einzelgespräche die besten acht Bewerber ausgewählt, die ab dem WS 2012/2013 den Masterstudiengang Theater- und Orchestermanagement an der HfMDK studieren werden.

Gemeinsame Projekte im Fachbereich und mit der Hochschule

Die Studenten des Masterstudienganges unterstützen als Produktionsleiter die Inszenierungen und Produktionen der Studiengänge Schauspiel, Regie, Tanz und Musiktheater (Böse Märchen, Chatroom - szenischer Liederabend). Dadurch entsteht bereits an der Hochschule eine enges Netzwerk zwischen den einzelnen künstlerischen Bereichen und Gruppen, das in den nächsten Monaten weiter ausgebaut werden soll.

Zweibändige Studie zur Theaterlandschaft

Die Studentinnen und Studenten des Masterstudienganges arbeiten seit Januar 2012 an einer zweibändigen Studie zur Theaterlandschaft in Deutschland und in Europa:
Band 1 mit dem Titel "Recherchen in einem Theaterland" besteht aus 16 Essays der Studentinnen des 2. Semesters, die sich tiefgründig mit der kultur- und theaterpolitischen Situation aller 16 Bundesländer auseinandersetzen und beispielhaft aktuelle Krisen und Reformmodelle analysieren. Der Band soll im Winter 2012 publiziert werden.
Im Band 2 mit dem Titel "Recherchen in Europa" werden die Studenten des 4. und 2. Semesters ausgewählte Länder und Theaterlandschaften Europas vorstellen und analysieren. Der Band soll voraussichtlich 2013 veröffentlicht werden.
Die Veröffentlichung wird von der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main und der Hessischen Theaterakademie unterstützt.

Praktika der Studenten

Neben den Unterrichtseinheiten an der HfMDK sammeln die Studenten des Studiengangs praktische Erfahrungen in wichtigen Kulturinstitutionen der deutschen Theater- und Orchesterlandschaft. Das Studenten des 4. Semesters arbeiten im Moment u.a. am Staatstheater Kassel, an der Staatsoper Berlin, am Staatstheater Hannover, Im Education-Projekt -Ohrwurm (Frankfurt/Main) oder bei der Ruhrtriennale. Die Studenten des 2. Semesters haben in den Semesterferien u.a. am Badischen Staatstheater Karlsruhe, beim Kultursommer Rheinland-Pfalz oder im Rahmen der Ostertournee für das Gustav Mahler Jugendorchester gearbeitet.

Offener Unterricht für die Gesellschaft der Freunde und Förderer

Am 22.05. um 17:30 wird es einen offenen Unterricht für die Gesellschaft der Freunde und Förderer (GFF) der HfMDK Frankfurt geben. Das 2. Semester gestaltet die Unterrichtseinheit und wird damit den Studiengang repräsentieren. Geplant ist eine aktuelle Diskussion um die Theater- und Orchesterandschaft in Deutschland. Dabei sollen die Erfahrungen aus dem bisherigen Studium mit einfließen, das Spannungsfeld zwischen öffentlichen Theatern und Orchestern, Festivals und der freien Szene zur Sprache kommen und eine gemeinsame Vorstellung vom Theater der Zukunft entwickelt werden.

Neue Dozenten

Seit April 2012 unterrichtet die renommierte Kulturökonomin Dr. Petra Schneidewind neu am Studiengang im Fach Betriebs- und Kulturwirtschaftslehre. Sie verstärkt damit das Team um Prof. Thomas Schmidt, wie auch Rechtsanwalt Dr. Ulf Heil, der seinen Unterricht im Urheberrecht ebenso wie Dr. Geraldine Blomberg im Fach Vermittlung und Education im Wintersemester 2012/13 aufnehmen wird.

Start ins neue Semester

Seit dem 10. April hat das 2. Semester wieder mit dem Unterricht begonnen. Während sich das 4. Semester in den Praktika befindet, stehen auch für die Studenten in Frankfurt viele spannende Sachen auf dem Plan. Für Mai ist eine 5-tägige Exkursion nach Berlin angesetzt. Dabei werden neben Vorstellungen an der Komischen Oper Berlin, der Philharmonie oder im Schillertheater auch Mitarbeiter verschiedener Bereiche in den Theatern, Opernhäusern und Konzerthäusern besucht. Begleitet werden die Studenten von Ihrem Studiengangsleiter Prof. Thomas Schmidt. Im Juli geht es, zusammen mit Fr. Dr. Julia Cloot zum ZKM nach Karlsruhe.

Semesterferien bis Ostern

Die Studierenden des 3. Semesters gehen nun in ihre abschließende Praxisphase und schreiben ihre Masterarbeiten, die Studierenden des 1. Semesters machen Praktika bei HTA-Theatern oder werden bei studentischen Projekten im HTA-Verbund aktiv. Das Wintersemester 2011/12 ist nun zu Ende und ab dem 10. April 2012 freut sich TheO auf neue Dozenten (z.B. Dr. Petra Schneidewind), Exkursionen und spannende Eindrücke aus der Theater- und Orchesterwelt. Außerdem natürlich auf zahlreiche interessante Bewerber für die Aufnahme zum Wintersemester 2012/13. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2012!

Abschluss des Jahrgangs 2009/2010

Im Herbst schloss die Studentinnen und Studenten des Masterstudiengangs Theater- und Orchestermanagement des Jahrgangs 2009/2011 ihre Studien mit der Abgabe der Masterarbeiten und den mündlichen Prüfungen ab. Alle Studenten erreichten sehr gute und gute Gesamtergebnisse. Unter den besten Absolventinnen arbeiten derzeit:
Andrea Bauer, als Referentin des Künstlerischen Betriebsdirektors des Schauspiels Frankfurt,
Aylin Leysieffer, als Assistentin der Intendantin des Schauspielhauses Zürich Kristin Wömmel, als Promotionsstudentin an der HFMDK und
Yvonne Frölich, als PR-Leiterin des Nordharzer Städtebundtheaters.

Dr. Klaus Sommerlad verabschiedet sich von TheO

Am 09. Februar 2012 gab der Urheberrechts-Lehrbeauftragte Dr. Klaus Sommerlad seine letzte Seminarstunde im Studiengang Theater- und Orchestermanagement. Nach über zwölf Jahren an der HfMDK geht Herr Sommerlad in den wohlverdienten Ruhestand. TheO bedankt sich herzlich für die langjährige Zusammenarbeit und wünscht Gesundheit und alles Gute!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Mit einer wunderbaren Weihnachtsfeier haben sich auch die TheOs in die Weihnachtspause verabschiedet. Im neuen Jahr freuen wir uns auf spannende Projekte und interessante Seminare! Allen Alumni, Dozenten und Studenten ein frohes Fest und ein erfolgreiches Jahr 2012!

Treffen mit neuem Heidelberger Intendanten: Holger Schultze

Erfrischend und mit neuem Schwung startete Holger Schultze seine Zeit am Theater und Orchester Heidelberg mit der Spielzeit 2011/12. Am 7. Dezember war er bei den TheOs zu Gast und erzählte uns vom Umzug von Osnabrück nach Heidelberg, seinen Schulkooperationen und seinen künstlerischen Ideen für Heidelberg. Außerdem berichtete er vom Theaterneubau in Heidelberg. Um nicht vom Theater überrollt zu werden, stehen für ihn klare Entscheidungen und Verantwortungsbewusstsein im Vordergrund. Doch auch eine gewisse Lockerheit, denn alle Probleme können sowieso nicht auf einmal gelöst werden. Mit seinem Credo "Es gibt nichts, was im Theater nicht geht" schloss dann auch unsere interessante Gesprächsrunde am vergangenen Mittwoch. Danke fürs Kommen und bis bald in Heidelberg!

Gesprächsrunde mit Intendant Matthias Faltz vom Hessischen Landestheater Marburg

Am 30. November 2011 war der aus Sachsen stammende Intendant des Hessischen Landestheaters Marburg bei den TheOs zu Gast. Wie man Intendant wird konnte uns auch Matthias Faltz nicht ganz erklären, denn er schloss zunächst ein Studium zum Diplomingenieur für Kfz-Technik an der TU Dresden ab. Danach war für ihn aber schnell klar, dass er diesen Bereich nicht weiter verfolgen wird. Mit seiner Theatergruppe FINKE-FALTZ kam er dann zum Theater und war als freier Regisseur tätig. Später übernahm er die Leitung des Jungen Staatstheaters Wiesbaden. In Marburg startete er in der SZ 2010/11 seine erste Intendanz, mit zunächst einigen Schwierigkeiten wie er uns verriet, aber einem interessanten künstlerischen Ansatz und einem umfassenden Programm für alle Marburger und Studenten! Vielen Dank für Ihren Besuch, Herr Faltz!

Semesterstart mit den neuen Erstsemestern

Die ersten zwei Wochen für die neuen TheOs sind schon fast vorbei. Wir freuen uns auf ein spannendes Semester! Und haben viel vor: Exkursion zum Staatstheater Kassel mit Dr. Frank Depenheuer, Führung durch die Oper Frankfurt mit Dr. Norbert Abels usw. Aktuelles erfahren Sie wie immer hier!

Sommersemester 2011

Semesterferien bis 4. Oktober 2011

Wir wünschen allen TheOs und Dozenten wunderschöne und erholsame Semesterferien! Am 04. Oktober 2011 starten wir in das neue Wintersemester, mit neuen Erstsemestern, neuen Kursen und neuen Dozenten!

Prof. Dr. Dieter Rexroth zu Gast bei TheO

Am Donnerstag (16. Juni 2011) war der ehemalige Intendant des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin, dramaturgischer Berater von Dirigent Kent Nagano und künstlerischer Leiter der Kasseler Musiktage und young.euro.classic zu Gast im Seminar Konzertdramaturgie bei Frau Dr. Julia Cloot. Dabei verbindet Dr. Rexroth eine lange Geschichte mit der Stadt Frankfurt: fast zwanzig Jahre leitete er das in der HfMDK ansässige Paul-Hindemith-Institut, er war Programmverantwortlicher der Alten Oper und Mitbegründer der von 1976-1994 stattfindenen Frankfurter Feste. Mit den Studenten sprach er über seine Leidenschaft für die Musik, seine Tätigkeiten als Dramaturg und künsterlischer Leiter und stellte sein neuestes Projekt, das internationale Klavier-Kunst-Festival "Klavierfieber" vor, das von 20.-26. Juni 2011 erstmals in Berlin stattfindet.

Blogeintrag über Besuch der ZEIT bei TheO

Gestern wurde auf dem ZEIT der Leser-Blog auf ZEIT ONLINE über den Besuch von Musik-Redakteur Claus Spahn am 18. Mai 2011 bei den Studenten des Masterstudiengangs Theater- und Orchestermanagement berichtet. Hier gehts zum Eintrag: http://blog.zeit.de/zeit-der-leser/2011/06/08/65-jahre-die-zeit-18/

Zweite Phase der Aufnahmeprüfung am 22. und 29. Juni 2011!

Vielen Dank an alle Bewerber für die zahlreichen Bewerbungen um die Aufnahme zum Wintersemester 2011/12 in den Masterstudiengang Theater- und Orchestermanagement! Die zweite Phase der Aufnahmeprüfung findet in Form eines Colloquiums und Einzelgesprächs statt. Alle dafür zugelassenen Bewerber wurden per Mail dazu eingeladen.

ZEIT-Musikredakteur Claus Spahn zu Gast bei TheO

Am gestrigen Mittwoch, den 18. Mai 2011, war Claus Spahn von der ZEIT bei den Masterstudenten aus dem 2. Semester zu Gast in Frankfurt. Unser Studiengangsleiter Prof. Thomas Schmidt: "Es war eine sehr gute Gelegenheit, die Seite des Feuilletonisten aus erstklassiger Hand einmal ausführlich kennen zu lernen." In einer sehr angeregten Diskussion über Journalismus, Kulturpolitik und die Zukunft des Theaters, vor allem Musiktheaters, waren auch die Studierenden mit viel Interesse bei der Sache.

Vielen Dank an alle Bewerber für die Aufnahmeprüfung zum WS 2011/12

Gestern, am 15. Mai 2011 ist die Bewerbungsfrist für die Aufnahme zum Wintersemester 2011/12 abgelaufen. Wir danken allen Bewerbern für die zugesandten Essays und Unterlagen. Baldmöglichst wird die erste Stufe des Aufnahmeverfahrens beendet sein und die ausgewählten Bewerber werden zum Colloquium, das Ende Juni/Anfang Juli stattfindet, eingeladen.

Antrittsvorlesung Prof. Thomas Schmidt

Nächste Woche Mittwoch, am 4. Mai um 19:30 Uhr wird unser neuer Studiengangsleiter Prof. Thomas Schmidt eine Vorlesung zum Thema Theater ist der Kopf des Menschen! im kleinen Saal der HfMDK halten. Weitere Informationen gibt es hier.

Bewerbungsfrist für den Jahrgang 2011

In weniger als einem Monat läuft die Bewerbungsfrist für die Aufnahme des Jahrgangs 2011 für den Masterstudiengang Theater- und Orchestermanagement aus! Bewerbungen bestehend aus Anschreiben, Lebenslauf, Motivationsschreiben und Exposé über die aktuellen Herausforderungen für Theater- und Orchesterbetriebe bitte bis spätestens 15. Mai 2011 (es gilt der Poststempel) verschicken!

Nähere Informationen finden Sie unter Bewerbung.

Wintersemester 2010/11

Köpfe der Anderen

Am 17. Dezember 2010 stellten sich erstmals auch die TheOs beim Tag „Die Köpfe der Anderen“ vor. Bei „Die Köpfe der Anderen“ öffnen alle Studiengänge des FB 3 ihre Türen, um so anderen Studiengängen einen Einblick in die tägliche Studienarbeit zu bieten. In Beratungsgesprächen informierten die TheOs interessierte Mitstudenten und Dozenten über viele relevante Themen im Bereich Theater und Orchester wie z.B. den NV-Bühne, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die Künstlersozialkasse (KSK), verschiedene Gesellschaftsformen, den TVK, Urheberrecht und GEMA. Außerdem erlebten die TheOs ihre Kommilitonen beim Tanzen, Schauspielern und Singen.

TheO lädt ein

„TheO lädt ein“: Die Intendanten, Schauspiel- und Operndirektoren der HTA-Partnerbühnen wurden im Wintersemester 2010/11 von den Masterstudenten nach Frankfurt zu einer Gesprächsrunde eingeladen. Bislang waren schon zu Besuch: Oliver Reese (Intendant, Schauspiel Frankfurt), Dieter Buroch (Intendant, Mousonturm Frankfurt), Jan Linders (Schauspieldirektor, Theater & Orchester Heidelberg), Joscha Schaback (Operndirektor, Theater & Orchester Heidelberg), Cathérine Miville (Intendantin, Stadttheater Gießen), Dr. Ursula Benzing (Leitende Musikdramaturgin, Staatstheater Kassel), Dr. Manfred Beilharz (Intendant, Staatstheater Wiesbaden). Im Sommersemester 2011 wird der Zyklus fortgeführt.

Semesterbeginn

Am 4.Oktober begannen die Erstsemester des Jahrgangs 2010 ihr Masterstudium Theater- und Orchestermanagement. Sieben neue TheOs starteten zusammen mit Prof. Thomas Schmidt an der HfMDK Frankfurt am Main.

Kontakt    Anreise    Sitemap    Impressum